WOZU?

Wozu wurde der ”Samadhi-Tank” erfunden?

Vor 50 Jahren beschäftigte sich der bekannte amerikanische Bewußtseins- und Delphinforscher John C. Lilly mit der Frage, was in unserem Gehirn ”passiert, wenn nichts passiert” - wenn alle ablenkenden Umwelteinflüsse so gut wie möglich ausgeschaltet sind. Nach vielen Versuchsreihen kam er schließlich zu der Lösung, die heute in verfeinerter Form in vielen Entspannungszentren, vornehmlich in der westlichen Welt, verwendet wird.

Wie funktioniert er?

Er ist eine Spezialform einer Badewanne, licht- und lärmdicht abgeschirmt. Darin ist 25 cm tiefes, körperwarmes Wasser, das mit Bittersalz gesättigt ist. Dadurch ist das Wasser so schwer, daß man entspannt an der Oberfläche treiben kann (”Floaten”).

Konstante Wärme, Schwerkraftlosigkeit, Dunkelheit und Stille schaffen die Bedingungen für sehr tiefe Entspannung, wie sie sonst nur langer Schlaf oder disziplinierte Meditation bringen kann. Die Entlastung des Gehirns von körperlichen Steuerungsaufgaben - Wissenschafter schätzen deren Anteil im Alltag auf über 80 %! - setzt diese Energien frei für Neues und Kreatives. Endorphine - körpereigene Opiate - bewirken einen Zustand von Wohlfühlen und Angeregtsein zugleich.

Für wen ist er?

Der Samadhi-Tank ist für Menschen, die Entspannung und Erholung vom Streß des Alltagslebens suchen, aber darüber hinaus vor allem für Menschen, die nach tiefer Selbsterkenntnis streben. Mit Hilfe des Tanks sind viele Formen der inneren Entwicklung möglich, die sonst nur durch viel Disziplin und hartes Training erreichbar sind.

Was macht er möglich?

Neben der tiefen Entspannung nach körperlichen, emotionalen und geistigen Streßsituationen erlaubt das Floaten bei intensiverer Anwendung auch ein weiterführendes Entdecken innerer Räume und inneres Wachstum durch:

Er ermöglicht das schrittweise Eintauchen in außergewöhnliche Bewußtseinszustände, die Orientierung und das Agieren darin , sowie das sichere Verlassen dieser Räume und das Integrieren der Erkenntnisse in den Alltag.


© 2013 Walter Urbanek Matznergasse 8/9, A-1140 Wien Tel. +43 1 988 98 210